Innovative Produkte im Bereich Hologramme

Hologramme sind sicher kein alter Hut, auch wenn sie schon recht lange, mehrheitlich auf Papiererzeugnissen und natürlich Smartcards zu finden sind.

Fuer einige bestimmt interessant an dieser Stelle, dass auch diverse Matrizen hergestellt werden, um nicht nur Hologramme auf Folien fuer Karten, sondern auch auf viel haertere metallische Unterlagen (z.B. Muenzen) aufzubringen, wenngleich die Vorlagen hier keine lange Standzeit haben und man immer wieder neue schaffen muss. Zusaetzlich dazu existieren mittlerweile Techniken, bei denen Plastikmaterial in die vergitterte Hologrammstruktur einfliesst, so dass Hologramm und Traeger tatsaechlich richtig miteinander verbunden sind. Hier ist vorallem Polycarbonat das geeignete umschliessende Material, das dann auch noch auf der Oberflaeche gelasert werden kann. Daneben wird mit Zuschlagsstoffen gearbeitet/experimentiert, welche als quasi Hologramm-Staub auch noch Kennzeichnungen (Seriennummern) auf jedem einzelnen Koernchen tragen kann, schon beeindruckend.

Wie nun weiter?
Ein grosser Teil der Neuerungen ist auch fuer den ID-Karten-Bereich entwickelt worden und sollte in den naechsten Jahren tatsaechlich eine weitere Verbreitung finden. Neben bekannten Firmen aus dem deutschsprachigen Raum findet man auch in anderen Laendern ein komplettes Portfolio. In Verbindung mit Technologie auf dem neuesten Stand wiederum bei z.B. Firma Optaglio. Man hat sich auf Security-Produkte, insbesondere Hologramm-Techniken fuer verschiedene Bereiche spezialisiert. Ein gern gezeigtes Highlight ist die Karte von Tschechien, die, in ein Hologramm gegossen, alle Orte und wesentlichen Strassen des Landes enthaelt, und das auf einer Flaeche, nicht groesser als ein Daumennagel. Unter einem Mikroskop gut nachzuvollziehen, was ich auch vor ein paar Wochen tun konnte. Bis zu 500K-dpi sind moeglich, also wirklich eine etwas andere Welt. Erreicht wird das nicht zuletzt dadurch, dass neben lithografischen Verfahren zur Stempelherstellung auch direkt gelasert wird.

Man beherrscht im Uebrigen nicht nur gaengige 3D- und Kine-Varianten, sondern auch sogenannte Real-Color-Hologramme, bei denen nicht das ganze Regenbogen-Spektrum, sondern nur ein eingegrenztes Spektrum zurueckgeworfen wird. Gerne zeigt man einen „Obstkorb“, bei dem tatsaechlich gelbe Bananen im Gegenlicht sichtbar werden, auch, wenn sie noch zuweilen etwas bunt flimmern 😉 …

Teilen in...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.